Quedlinburg

Sachsen-Anhalt hat den schärfsten… Senf!

Regionaler Senf aus der Senfmanufaktur Quedlinburg.

Radio Brocken Sachsen-Anhalt Reporter Dennis Schubert in der Senfmanufaktur Quedlinburg
Radio Brocken Sachsen-Anhalt Reporter Dennis Schubert in der Senfmanufaktur Quedlinburg

Die ganze Woche zeigen wir Ihnen, wie Sie sich in Sachsen-Anhalt nachhaltiger, gesünder und regionaler ernähren können. In der Manufaktur in Quedlinburg riecht es lecker würzig und nach Kräutern: hier soll Senf entstehen. Von der Herstellung über das Abfüllen bis zum Etikettieren passiert alles in der Manufaktur selbst. Außerdem gibt’s hier den schärfsten Senf Sachsen-Anhalts.

Qualität aus der Region – Senf aus der Manufaktur Quedlinburg

Das Besondere: das Rezept für den Senf wurde bei einer Ausgrabung gefunden. Weil Zucker damals noch nicht so populär war, wurde Honig verwendet. Bis heute wird in Quedlinburg Senf nach diesem alten Rezept gefertigt. Statt Branntweinessig wird außerdem Apfelessig benutzt. Das macht den Senf etwas milder. Soweit möglich werden nur Zutaten von regionalen Anbietern und keine Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Emulgatoren verwendet.

Regionalität
08.09.2020
Regionalität
Reinhören

Die Herstellung: So geht’s

Der erste Schritt bei der Senf-Herstellung ist das Mörsern. Aus verschiedenen Gewürzgläsern werden Majoran, Rosmarin, Basilikum und natürlich die gelben Senfkörner zerkleinert. Je nach Geschmack können die gröber oder feiner gemahlen werden. Zu den Gewürzen muss nun noch Wasser, Essig und Öl hinzugegeben werden und für die Süße ein wenig Honig.

Senf muss reifen, bis er schmeckt

Nach dem Vermischen der Zutaten muss der Senf unbedingt noch eine Woche stehen gelassen werden, bevor er letztendlich so schmeckt, wie er schmecken soll. Beim Reifen wird der Senf etwas fester und milder, denn der ganz frische Senf schmeckt sehr scharf. Das durfte unser Sachsen-Anhalt-Reporter Dennis Schubert am eigenen Leib herausfinden…

Tipps für Zuhause
08.09.2020
Tipps für Zuhause
Reinhören

Warum Senf so gut zu Bratwurst passt

Senf wird klassisch zu Bratwurst gegessen. Aber warum eigentlich? Er schmeckt nicht nur gut zur Wurst, sondern hilft auch dabei langkettige Fette zu spalten und schon im Mund die Verdauung anzuregen.

Vielfältige Sorten
08.09.2020
Vielfältige Sorten
Reinhören

Senf: ein echter Alleskönner

Senf ist ein echter Alleskönner, denn nicht nur zur Bratwurst schmeckt er gut, Im Senf sind Enzyme vorhanden, die so feinmolekular sind, dass sie durch die Poren in unsere Haut eindringen können. Wer sich also einen Wickel mit Senf macht, kann sich mit der entstehenden Wärme zum Beispiel bei einem Hexenschuss oder Gicht etwas Gutes tun.

Übrigens: Senf muss nicht in den Kühlschrank gestellt werden. Weil er antibakteriell und antimykotisch ist, hält er sich auch bei Zimmertemperatur.


undefined
Radio Brocken ·
Audiothek